Interview Transformation

08. März 2022

In den Tagen des kriegerischen Überfalls auf die Ukraine zeigt sich um so mehr, das es bei der Transformation der Wirtschaft und dem schnellen Ausbaus der erneuerbaren Energien auch um die zukünftige Versorgungssicherheit geht, verbunden mit der Unabhängigkeit von totalitären Regimen, deren Staatshaushalt wir auf diese Weise mitfinanzieren. In dem aktuellen Magazin „Förderpraxis“ konnte ich… » Weiterlesen

Magazin Förderpraxis

20. Januar 2022

Heute hatte der Vorstand der Spitzmüller AG Gengenbach, Torsten Volkmann und ich ein spannendes Doppelinterview mit Patrick Czelinski (Team Tietge) für das Magazin “Förderpraxis”. Wichtige Innovationen für die Transformation der Wirtschaft kommen aus dem Mittelstand und aus immer mehr Startup-Initiativen. Das Ganze braucht eine funktionierende digitale Infrastruktur und einen Förderfokus auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Vielen… » Weiterlesen

Wirtschaft und Transformation

20. November 2021

Gestern war ich in Offenburg eingeladen zum Podcast, für das neue Wirtschaftsmagazin vom Team Tietge und habe mit Ulf Tietge (Moderation) und Michael Lamm von der Unternehmer-Akademie Lamm & Krespach über Klimaschutz und der Transformation bei Klein- und Mittelständischen Unternehmen gesprochen. Unternehmen sind hier oft weiter als die Politik denkt und wir können es nur… » Weiterlesen

Artikel auf der Website der Badischen Zeitung. Auf dem Foto zu sehen ist Robert Habeck während seiner Rede auf dem Offenburger Marktplatz

Knapp 500 wollen Habeck erleben

13. September 2021

Der Co-Bundesvorsitzende von Bündnis 90 / Die Grünen sprach zur Unterstützung des örtlichen Grünen-Kandidaten Thomas Zawalski auf dem Marktplatz.

Robert Habeck in Offenburg!

11. September 2021

500 Menschen haben Robert Habeck in Offenburg mit Sonnenschein begrüßt! Das gibt nochmal einen richtigen Schwung für die noch verbleibenden Tage bis zur Wahl! 💪🏻🌻 Robert hat in seiner Rede nochmal ganz klar gemacht, warum diese Wahl eine Klimawahl ist und wir jetzt den Hebel noch herumreißen müssen. Es geht um Freiheit und Verantwortung von… » Weiterlesen

Thomas Zawalski mit Annalena Baerbock und Winfried Kretschmann.

Ist klimaneutraler Zement möglich?

30. Juli 2021

Die grüne Kanzlerkandiatin, Annalena Baerbock, und der baden-württembergische Ministerpräsident, Winfried Kretschmann, besuchten diese Woche, gemeinsam mit dem grünen Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis Offenburg, Thomas Zawalski, das Zementwerk in Allmendingen. Zawalski begleitet bei den Grünen auf Landes- und Bundesebene schon länger das Thema der Zementherstellung und kann hier auf jahrelange Berufserfahrung in dieser Branche zurückgreifen. Baerbock… » Weiterlesen

Grüner Stahl aus Kehl

05. Juli 2021

Anlässlich des von der Kanzlerkandidatin der Grünen, Annalena Baerbock, veröffentlichten Industriepakt, besuchte Thomas Zawalski, Bundestagskandidat der Ortenau, die Badischen Stahlwerke (BSW) in Kehl. Dort informierte sich der Grünen-Politiker über die Stahlproduktion des Unternehmens. BSW-Geschäftsführer Markus Menges stellte dabei Kehl als logistisch attraktiven Standort vor. So sei der Hafen mit seinen Wasserwegen ebenso wichtig, wie auch… » Weiterlesen

Thomas Zawalski in einer Werkhalle im Gespräch mit den Geschäftsführern Holger Wössner und Uwe Meißner.

„Wasserstoff ist generell ein wichtiger Baustein der Transformation in die Klimaneutralität“,

25. Juni 2021

Im Rahmen seiner Ortenaudialog-Tour besuchte Thomas Zawalski, Ortenauer Kandidat der Grünen für den Bundestag, das Unternehmen MULAG Fahrzeugwerk in Oppenau. Das Unternehmen entwickelt und fertigt Spezialfahrzeuge für die Straßenunterhaltung und das Flughafenvorfeld. Dabei nimmt MULAG auch Themen der Nachhaltigkeit in den Blick. So werden beispielsweise gebrauchte Flughafenfahrzeuge wieder komplett aufbereitet und in ein neues Produktleben… » Weiterlesen

Screenshot eines Artikels der Badischen Zeitung.

“Wir streben Platz eins im Wahlkreis Offenburg an”

18. April 2021

Thomas Zawalski wurde auf den aussichtsreichen Platz 26 der Landesliste gewählt. Die Grünen kämpfen dabei mit um das Kanzler*innenamt. Für Zawalski ist klar: Was bundesweit gilt, muss auch in der Ortenau Gültigkeit haben – zumal man bei der Landtagswahl alle drei Wahlkreise direkt gewinnen konnte.